Der 20. März 2019

Heute war ein schöner Tag……. und auch der Junghund ist endlich erledigt und müde 🙂

Werbeanzeigen

Frühlingsbeginn

Es geht immer weiter aufwärts, bald ist der Frühling da.

Sturmtage …..

Ich schrieb ja schon vor ein paar Tagen, dass wir es wagten während der Sturmtage durch den Wald zu spazieren. Wir wollten es testen und hatten tatsächlich Glück, da wir uns inmitten des Waldes aufgehoben fühlten. Es ist unglaublich: aber es war tatsächlich so, dass außerhalb der Wind tobte und man Angst hatte von herunterfallenden Ästen, Bäumen etc. erschlagen zu werden. Im dichten Wald selbst hörte man nur das unglaubliche Rauschen des Windes und sah dabei gaaanz weit oben in den Baumkronen die Wipfel hin und her schwingen.

Hingegen aller negativen Meinungen sind wir nicht lebensmüde und fühlten wir uns sehr beschützt ❤

Hier am Weilerhof parkten wir und sind dann außerhalb des Waldes auf sehr schönen Flurbereinigungswegen bei zum Teil extremen Gegenwind gegangen:

Im Wald selbst dann ein entspanntes Wandern zurück zu unserem Auto:

 

 

 

 

 

 

Stürmische Zeiten….

Trotz des heftigen Sturms, mit abwechselnd Regen und Sonne haben wir es heute gewagt unsere Hunderunde vom Weilerhof in Oberstetten durch den nahegelegenen Wald zu starten.

Im freien Gelände gab es häufig Rücken- und Gegenwind. Den Hunden hat es gefallen und uns auch.

Kleiner Wallgraben in Schwalmstadt-Ziegenhain

Da momentan das Wetter wegen des schlechten kalten Wetters überhaupt nicht zum Fotografieren einlädt zeige ich heute eine Aufnahme die vor zwei Jahren im April während eines Besuchs im Geburtsort meines Mannes entstand.

Zu dieser Zeit untersuchten Kampfmittelräumer Zentimeter für Zentimeter die Gewässer (es gibt den großen und den kleinen Wallgraben) und entfernten dabei militärische Altlasten aus dem Zweiten Weltkrieg.

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑